Language:

English | German

 

Currency:

EUR | USD | THB | AUD
Chiang Rai
Chiang Rai

Die über 700 Jahre alte Stadt Chiang Rai ist von einer wunderschönen Berglandschaft umgeben. Die malerische Landschaft mit seinen National Parks, den Wasserfällen und Höhlen lädt zu Wanderungen ein. Neben den zahlreichen Aussichtspunkten die einen schönen Blick über die Täler geben, ist ein Einkaufsbummel in der Grenzstadt Mae Sai ein Muss.

Chiang Rai, das 840 Kilometer von Bangkok entfernt liegt, wurde im Jahre 1262 von König Mangrai gegründet und war die erste Hauptstadt des Königreichs Lan Na. Die Stadt wurde im 16 Jahrhundert von den Birmanen für über 200 Jahre besetzt. Heute hat die Stadt 62.000 Einwohner. Die Stadt ist die Hauptstadt des Landkreises und der Provinz von Chiang Rai welches an Myanmar und Laos grenzt, was auch als Goldenes Dreieck bekannt ist. Erst im Jahre 1933 wurde die Provinz Chiang Rai zu einem Teil von Thailand. Ein wichtiger Wirtschaftszweig in dieser Region ist die Landwirtschaft.


chiang_rai_001.jpg chiang_rai_022.jpg chiang_rai_024.JPG chiang_rai_030.jpg chiang_rai_045.jpg
Anreise und Fortbewegung

Mit dem Bus von Bangkok aus werden die über 800 Kilometer in etwa 10 Stunden zurückgelegt. Daher empfehlen wir einen Flug von Bangkok aus zu nehmen, dies verkürzt die Anreise auf 1,5 Stunden.

Vor Ort gibt es die Tuk Tuks, Songthaews und ein paar wenige Taxis. Da die Strecken zwischen den Sehenswürdigkeiten teilweise recht weit auseinanderliegen, sind auf diese Verkehrsmittel kaum zu verzichten.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten

Goldenes Dreieck

Das Tor von Siam ist der Punkt, wo Thailand, Laos und Myanmar aufeinander treffen. Besucher können über den Mekong in die angrenzenden Ländern blicken. 
Es werden auch tolle Flussfahrten angeboten, bei denen Besucher einen kleinen Ort in Laos besichtigen können.

Mae Sai 

Die kleine Grenzstadt, wo Besucher für ein paar Stunden auch nach Tachileik in Myanmar einreisen können, ist Thailands nördlichster Punkt.
Mae Sai bietet eine Vielfalt an Einkaufsmöglichkeiten. Es gibt schöne Souvenirs, teils auch von Burma sowie Schmuck, Kleidung, elektronische Geräte von China und getrocknete Früchte.

Chiang Saen

Der kleine Ort war einst die Hauptstadt des Lanna Königreiches, bevor König Mengrai seine Residenz im Jahre 1262 nach Chiang Rai verlegte. Chiang Saen liegt am Mekong Fluss, direkt gegenüber von Laos. Es gibt schöne Tempel, einen lebhaften Markt und ein interessantes Museum mit Produkten von den umliegenden Bergstämmen wie Schmuck, Musikinstrumenten, Weberei- und Opiumraucher-Zubehör, etc. 

Doi Tung 

Die Doi Tung Royal Villa war die letzte Wohnstätte der Mutter des heutigen thailändischen Königs Bhumibol Adulyadej (Rama IX). Die große Villa, gebaut in einem Lan Na und Schweizer Style, liegt ein Stück außerhalb der Stadt. Das Grundstück hat eine Gedenkstätte sowie einen prachtvollen Blumengarten die im Namen der Königin erbaut wurde.


Der Doi Tung Zoo ist teils Zoo und teils Wildpark in dem einige der bedrohten Tiere gehalten werden um auf diese Aufmerksam zu machen und durch Aufzucht den Bestand dieser zu gewährleisten.

Doi Maesalong

Das kleine Dorf ist auf dem Bergplateau sowie dessen Abhängen erbaut und war ein wichtiger Ort des Opiumhandels im Goldenen Dreieck. In den späten 1940er Jahren siedelten sich die chinesischen Nationalisten der Kuomintang in dem Gebiet an, nachdem sie sich weigerten, sich den chinesischen Kommunisten zu unterstellen. 

Besucher haben einen tollen Blick über das Tal. Es gibt einen lebendigen Markt mit Souvenirs vom Akha Bergstamm sowie lokale Produkte wie ausgezeichneten grünen Tee, getrocknete Früchte, Pilze und Kräuter.

Heisse Quellen und Wasserfälle

Im Umkreis von 25 Kilometern um Chiang Rai liegen die heißen Quellen Pong Phra Bat, Pha Soet, Huai Hin Fon. Vom Parkplatz aus muss jeweils nochmal eine Strecke zu Fuß gelaufen werden.


Namtok Khun Kon Forest Park liegt etwa 30 Kilometer entfernt von Chiang Rai. In diesem Park ist der Khun Kon Wasserfall, der um die 70 Meter hoch ist. Auch hier muss eine 30 minütige Strecke zu Fuß zurückgelegt werden.

Aussichtspunkte

Ein Besuch auf den Aussichtspunkten Phu Chi Fa und Buffalo Horn Hill die nicht zu weit außerhalb der Stadt liegen lohnt sich. Vor allem bei Sonnenuntergang bietet sich ein romantischer Blick auf die umliegende Gegend. 

Wat Rong Kuhn

Der Tempel Rong Kuhn ist erst im Jahre 1998 erbaut worden und ist durch seine komplett in weiß gehaltene Anlage bekannt. Obwohl er doch recht weit außerhalb von Chiang Rai liegt, lohnt sich hier ein Besuch. Leider ist er durch das Erdbeben von 2014 teilweise beschädigt und wird restauriert. Dadurch ist das Betreten des Inneren zurzeit untersagt und Besucher können das märchenhafte Gebilde nur von außen bestaunen.

Nachtmarkt

Der Chiang Rai Nachtmarkt bietet neben den vielen Kunsthandwerken und Essensständen auch einigen alten Münzen aus der Gegend an. 


Klima

Das Klima ist in Chiang Rai ist generell kühler als im weiter südlichen Teil von Thailand. Die kühleren Tage sind im November bis Februar wo wir aber immer noch bei einer Tagesdurchschnittstemperatur von ca. 20°C sind. In den Monaten Februar bis Juli sind die Temperaturen höher und es kann 35°C – 40°C warm werden. Die Monate Juli bis November sind teils regnerisch bei Temperaturen um 30°C.


Touren nach Chiang Rai
Tour around Thailand in 8 days

  8 Tage / 7 Nächte

  Bangkok - Kanchanaburi - Uthai Thani - Lampang - Chiang Mai - Chiang Rai - Phitsanulok - Bangkok

Chiang Mai - Chiang Rai und Goldenes Dreieck

  2 Tage / 1 Nacht

  Chiang Mai - Thaton - Chiang Rai

Nordthailand & Inseln um Koh Chang

  16 Tage / 15 Nächte

  Bangkok - Kanchanaburi - Ayutthaya - Uthai Thani - Sukhothai - Lampang - Chiang Rai - Chiang Mai - Koh Chang - Koh Mak