Language:

English | German

 

Currency:

EUR | USD | THB | AUD
Koh Kradan
Koh Kradan

Koh Kradan ist eine kleine nur etwa 4 Quadratkilometer große vom Tourismus noch weitgehend verschonte Insel mit einsamen Stränden. Die Insel liegt vor der Küste Trangs und gehört zu einer Inselkette, die südlich von Koh Lanta beginnt und zum Chao Mai Nationalpark gehört. In der gleichen Region liegen auch die Inseln Koh Hai, Koh Mook und Koh Sukorn. Von allen Inseln ist Koh Kradan die schönste aber zugleich auch am schwierigsten zu erreichen. Ihr weißer Strand und die guten Schnorchelmöglichkeiten machen Koh Kradan besonders attraktiv. Jedes Jahr zum Valentinstag finden hier die mittlerweile weltbekannten Unterwasserhochzeit statt.

Die Insel hat ihren Namen nach der länglichen Form bekommen, Kradan bedeutet aus dem thailändischen übersetzt "Brett". Der Großteil der Insel sowie die vielen kleinen Nachbarinseln gehören seit 14. Oktober 1981 zum Hat Chao Mai Nationalpark. Deswegen wird bei einem Besuch der Insel eine Nationalparkgebühr von 200 THB fällig. Ein kleiner Teil der Insel, der vorwiegend für den Kokosnuss- und Kautschukanbau genutzt wird, ist bis heute noch in Privatbesitz mehrerer Familien. Das Landschaftsbild von Koh Kradan ist von hügeligem Terrain bestimmt welches sich durch die ganze Insel zieht. 

Der Nationalpark selber hat eine Größe von 230 Quadratkilometern und beheimatet an Land und unter Wasser eine Vielzahl von Tieren, worunter auch viele bedrohte Tierarten fallen. Das Gebiet selber ist im Vergleich zu den restlichen Inseln Thailands fast unberührt und hat dadurch viel von seiner natürlichen Schönheit beibehalten. Nicht zuletzt durch die schwierige Anbindung zum Festland, finden die Besucher denen es gelingt die einsamen Strände zu erreichen eine ruhige Atmosphäre vor.

Von Koh Kradan aus sind die meisten Inseln im Golf von Thailand leicht und schnell zu erreichen.

koh_kradan_001.jpg koh_kradan_004.JPG koh_kradan_005.JPG
Anreise und Fortbewegung

Koh Kradan kann vom Flughafen in Krabi oder über die Provinzhauptstadt Trang erreicht werden. Ein Flug von Bangkok nach Trang ist bei weitem die günstigere und schnellste Lösung, da es zurzeit aber nur ein bis zwei Flüge täglich gibt ist dies nicht immer möglich. Alternativ kann man nach Krabi Fliegen und dann per Transfer weiter zum Pier in Pak Meng Reisen. Noch günstiger aber sehr Zeitaufwendig ist die Anreise per Bus oder Zug. Diese verkehrt täglich zwischen Bangkok und Trang. Von der Stadt Trang aus können Minibusse für die Fahrt zum Pier gemietet werden. Die Preise fangen bei etwa 200 THB pro Person an. 

Am Kuan Tung Ku Pier gibt Longtailboote die einen für etwa 1.000 THB nach Koh Kradan bringen. Es gibt keine Reguläre Fähre von Pak Meng oder einer benachbarten Inseln nach Koh Kradan und so kann die Insel vom Pak Meng Pier nur per Charter Longtailboot erreicht werden. Die Überfahrt dauert etwa 80 Minuten.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten

Schnorcheln & Tauchen 

Die Sichtweite Unterwasser ist an guten Tagen mit der von Koh Tao zu vergleichen. Vor allem die vielen ungewöhnlichen Meeresbewohner neben den vielen Arten von Seesternen und Seepferden unterscheidet die Tauchplätze Koh Kradan von den anderen in Thailand. Zwei versunkene japanische Kriegsschiffe aus dem 2. Weltkrieg liegen nicht weit von der Küste entfernt und bieten die Möglichkeit für eine Unterwassererkundungstour.

Surfen 

Durch die Position der Insel am Rande der Andamanensee ist die Insel starken Winden und hohen Wellen ausgesetzt. Vor allem von März bis Mai sind vor der Küste in den zahlreichen Buchten regelmäßig gute Wellen vorzufinden. Unter den einheimischen Surfern ist die Gegend für die guten Bedingungen bekannt und wird oft besucht.

Inseltouren

Mit dem Boot sind die anderen Inseln in der Umgebung wie Koh Mook, Koh Hai, Koh Sukorn und Koh Rawk leicht und schnell zu erreichen. Die verschiedenen Inseln bietet eine große Anzahl von schönen Stränden und Tauchgründen. Auf den größeren Inseln bestehen Einkaufsmöglichkeiten die es auf Kradan nur eingeschränkt gibt.

Strände

Die Strände

Vor allem ist die Insel durch den superfeinen weißen Strand und dem kristallklaren Wasser eine besondere Attraktion. Das Wasser ist teilweise so klar, dass es möglich ist die bunten Korralen und verschieden Fische vom Boot aus zu betrachten. 


Die Korallenriffe erstrecken sich vom nördlichen Ende entlang der Westküste und liegen nur wenige Meter vor der Küste. Auf der anderen Seite der Insel sind zahlreiche wunderschöne Strände zu besuchen. Die zwei Hauptstrände der Insel sind Paradise Beach und Yang Long Beach. Die Abgeschiedenheit der Insel bietet Reisenden viel Ruhe und Erholung kombiniert mit einer traumhaften Kulisse.

Klima

Die beste Reisezeit ist zwischen November und April. Ab Mai fängt die Nebensaison an und es sind nur sehr wenige Touristen vor Ort. Das Wetter ist aber zumeist bis Ende Juni schön. Auch wenn es hin und wieder Regnet (vor allem nachmittags) sind diese Monate ein Tipp für Ruhesuchende. 

Von Juli bis Oktober ist die Insel dem Südwestmonsun ausgesetzt. Durch die ungeschützte Position am Rande der Andamanensee kann es mehrere Tage hintereinander bei starken Winden kräftig regnen.