Language:

English | German

 

Currency:

EUR | USD | THB | AUD
Koh Samed
Koh Samed

Wundervolle Strände, angenehmes Klima, kristallklares Wasser, langgezogene weiße Sandstrände und komfortable Unterkünfte, das alles vereint Koh Samed. Die Insel hat trotz ihrer geringen Größe durch die längliche Form viele schöne Traumstrände. Ein wahres Paradies um zu relaxen und die Batterien wieder aufzuladen. Koh Samed und die in der Nähe liegenden kleinen Inseln sind umgeben von Korallenriffen die nur wenige Meter unter der Wasseroberfläche liegen. Koh Samed lässt sich wunderbar mit Koh Chang, Koh Mak und Koh Kood als Inseltour verbinden.


Die Inseln rund um Koh Samed und Koh Samed selbst sind seit 1981 ein Teil vom Khao Laem Ya - Mu Koh Samed Nationalpark. Dadurch wird für Reisende die nach Koh Samed wollen eine Nationalparkgebühr in Höhe von etwa 400 THB fällig. Die Insel ist dank des Naturschutzes immer noch zu 80% bewaldet. Erstaunlicherweise ist die Insel die trockenste Insel in ganz Thailand. Deswegen sind auch Besuche während der Nebensaison ganz clever, da die Preise deutlich günstiger sind und das Wetter fast genauso gut ist wie in der Hochsaison. Die Insel ist durch ihre Schönheit und Nähe zu Bangkok bei der einheimischen Bevölkerung sehr beliebt.

Der Hauptattraktion der Insel sind seine Strände und die ruhige, erholsame Atmosphäre. Vereinzelt werden Windsurfen oder Fischen angeboten, anschließend kann man sich in den Spa's der Hotelanlagen wieder entspannen. Jedoch gibt es auch einige kleinere Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten die Abwechslung bringen.

Generell sind die Strände an der südöstlichen Küstenseite weniger besucht. Sie sind eine gute Alternative wenn man einen sehr erholsamen und ruhigen Urlaub wünscht. Die Westseite ist felsig und eignet sich somit weniger zum Schwimmen, aber dafür umso mehr für das Schnorcheln.

koh_samed_001.jpg koh_samed_003.jpg koh_samed_004.jpg koh_samed_005.jpg koh_samed_006.jpg koh_samed_063.jpg
Anreise und Fortbewegung

Die Insel liegt in der Rayong Provinz, die ca. 200 Kilometer südöstlich von Bangkok entfernt ist. Die Insel kann einfach mit dem Bus von dem Ekkamai Terminal erreicht werden. Die Fahrtdauer beträgt etwa 3 bis 4 stunden, je nachdem wie der Verkehr ist. Von der Khaosan Road in Bangkok und von Pattaya fahren regelmäßig Mini- Busse ab. Diese sind meist schneller und der Aufpreis ist gering. 

Weiter geht es mit der Fähre oder dem Speedboot welche von dem Hafen bei Ban Phe abfährt. Die 7 Kilometer werden mit der Fähre in etwa 30 Minuten zurückgelegt. 

Vor Ort verkehren die allseits bekannte Songthaews. Wer sich gerne auf sich selbst verlassen möchte, der kann eines der vielen Motorrädern leihen. Die Leihgebühr liegt zwischen 300 und 500 THB pro Tag.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten

Bootstouren

Mit dem Boot lässt sich nicht nur die Insel selber erkunden, sondern auch die kleineren Inseln um Koh Samed. Eine Fahrt um die Insel selbst kostet etwa 500 THB. Dabei könne Zwischenstopps zum Schnorcheln eingelegt werden. Die Touren zu den Nachbarinseln kosten in der Regel etwa das Doppelte.

The Mermaid (Meerjungfrau) 

Nach dem Märchen von Sunthorn Phu, einem sehr bekannten thailändischen Schriftsteller, wurde der gefangen gehaltene Prinz Aphai Mani von einer Meerjungfrau gerettet und auf Koh Samed gebracht. Dort stehen zum Andenken an die Geschichte zwischen Ao Hin Khok und Hat Sai Kaew die Statuen der Figuren, die im Märchen mitgewirkt haben.

Strände

Hat Sai Kaew

Hat Sai Kaew oder auch als Diamond Beach bekannt, ist der längste und bekannteste Strandabschnitt auf Koh Samet. Er liegt im Nordosten und ist etwa 780 Meter lang. Der Sand ist nahezu schneeweiß, puderfein und das Wasser verlockend grünblau gefärbt. Nahe dem Strand liegen gemütliche Restaurants und Bars, sowie eine Vielzahl an guten Übernachtungsgelegenheiten für jeden Geldbeutel.

Ao Wong Duean

Ao Wong Duean ist ein 500 Meter langer, kurvenförmig verlaufender Strand mit einem malerischen Sonnenaufgang. Die Bedingungen, die hier vorzufinden sind, ähneln denen vom Hat Sai Kaew und die Atmosphäre ist angenehm ruhig. Entlang des Strandes hat es eine gute Auswahl an Restaurants, die Fisch und Meeresfrüchte nach traditionellem und westlichem Stil zubereiten.

Ao Phrao 

Ao Phrao liegt an der Westküste von Koh Samed. Der Strand ist eine echte Augenweide und besitzt einige hochklassige Hotelanlagen. Hier liegt auch ein kleiner Hafen, von dem aus Fahrten zu Tauchplätzen oder auf Nachbarinseln starten.

Klima

Koh Samed hat das ganze Jahr über tropisches Klima. Die Temperaturen können 45°C während der Sommerzeit, die von Mitte Februar bis Mitte April geht, erreichen. Die Regensaison geht von Mai bis Oktober. Während der Regenzeit erreichen die Temperaturen immer noch angenehme 25-30°C und es regnet meist nachmittags vereinzelt kurz und kräftig.

Die beste Jahreszeit um Koh Samed zu besuchen ist wären der Trockenzeit von November bis April, wobei auch die Monate bis August noch meist angenehmes Wetter bringen und es nur selten regnet. Die Preise sind in diesem Zeitraum auch deutlich günstiger, da diese Monate schon zur Nebensaison zählen.


Touren nach Koh Samed
Highlights der Ostküste

  11 Tage / 10 Nächte

  Bangkok - Koh Samed - Koh Chang

Thailands Ostküste: Inseln & Strände

  9 Tage / 8 Nächte

  Bangkok - Pattaya - Koh Samed